Über Haustiere und Parasiten

Bei unseren Haustieren sind wir mit Problemen konfrontiert, die wir nicht haben. Sie können sich mit vielen der Viren infizieren, die wir uns einfangen.

Darüber hinaus sind sie von Natur aus anfällig für Parasiten, mit denen wir normalerweise nicht in Berührung kommen. Das heisst nicht, dass wir nicht auch auf Parasiten stossen, nur im Allgemeinen nicht auf die gleichen und nicht so häufig.

Bei der Anwendung von ätherischen Ölen bei Tieren muss etwas zusätzlich in Betracht gezogen werden: Sie sollten in einer Position verabreicht werden, die verhindert, dass das Tier das Öl direkt ablecken kann. Bei den meisten Tieren ist das am Hinterkopf, zwischen den Ohren, der Fall. Bei den allermeisten ätherischen Ölen ist es unwahrscheinlich, dass sie Schaden anrichten, aber einige enthalten Chemikalien, die bei innerer Einnahme über einen längeren Zeitraum schädlich sein können.

Flöhe, Milben und Würmer können innerhalb von vier bis sieben Tagen beseitigt werden, wenn man nur einen Tropfen des richtigen Öls pro Tag aufträgt. Eine Woche Behandlung mit dem richtigen Öl und eine 'konventionelle' chemische Behandlung erübrigt sich.

Siehe auch Referenztabellen.

Wählen Sie eine Therapie mit ätherischen Ölen als wirksames Heilmittel für praktisch jedes Leiden (mit Ausnahme der wenigen wirklich genetischen Krankheiten).
 Copyright © 2021, John Millward   Javascript und Cookies sind erforderlich.   Die Webbrowser sind nicht alle gleich.   ??≈TL