Essen zum Gedeihen

Therapeutische ätherische Öle sind eine Mischung aus allen in einer Pflanze enthaltenen aromatischen Ölen. Ätherische Öle in den Mund zu nehmen, ist potenziell gefährlich, da einige von ihnen Giftstoffe enthalten. Der Haupt­grund für die Nichtaufnahme von Ölen ist jedoch, dass sie viel wirksamer sind, wenn sie äusserlich, also auf der Haut, angewendet werden.

Jedes Öl im Mund ist der Lipase aus­gelie­fert, dem Enzym, das dazu da ist, Öl vor der Verdauung auf­zu­spalten. Wenn wir zum Beispiel eine rohe Karotte essen, wird nicht das gesamte Öl im Mund extrahiert und ein Teil des Öls gelangt in den Verdauungstrakt. Deshalb haben wir Lipase im Dickdarm (aus dem Zwölffingerdarm), um alles zu extra­hie­ren, was an Nahrungswert übrig bleibt.

Wenn einige dieser Öle das System passieren, werden Krankheitserreger der entsprechenden Resonanzfrequenz eliminiert. Kurz gesagt, es ist viel unwahrscheinlicher, dass gegessene Lebensmittel ausreichend gekaut werden, um alle Öle zu extrahieren, während ätherisches Öl in einer für die Lipase-Reaktion verfügbaren Form vorliegt.

Wissen, was Sie essen

Honig ist abhängig von den Pflanzen, von denen die Bienen ihren Nektar sammeln, um den Honig herzustellen. Aus diesem Grund haben Kräuterkundler Allergikern schon immer empfohlen, heimischen Honig zu essen. Viele Pflanzen enthalten Öle, deren Resonanzfrequenz mit der von Pilzen übereinstimmt, da diese die bedrohlichste Art von Krankheitserregern für alle Pflanzen sind.

An zweiter Stelle stehen gewöhnliche Bakterien, gegen die sich Pflanzen mit einer längeren Lebensdauer schützen, und auch virale Gegenspieler.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Tabellen mit den gängigsten Gemüse- und Obstsorten und ihren ent­sprech­en­den Krankheitserregern. Dies soll lediglich zeigen, dass eine ab­wechs­lungs­reiche Ernährung uns vor vielen verschiedenen Krankheitserregern schützt.

Siehe auch Referenztabellen: Gemüsetabelle.

Wählen Sie eine Therapie mit ätherischen Ölen als wirksames Heilmittel für praktisch jedes Leiden (mit Ausnahme der wenigen wirklich genetischen Krankheiten).
 Copyright © 2021, John Millward   Javascript und Cookies sind erforderlich.   Die Webbrowser sind nicht alle gleich.   ??≈TL